Biologische Nanopartikel wie extrazelluläre Vesikel (EVs), Exosomen, Viren oder Virus-ähnliche Partikel stehen im wachsenden Interesse der Biowissenschaften und der Nanomedizin. Bei der NTA Technologie sind die Partikel individuell in einem physiologischen Puffer messbar und man beobachtet, was man misst. Mit dem ZetaView® QUATT ist es jetzt zum ersten Mal möglich, eine Doppelbestimmung von vier verschiedenen EV-Antikörper-Konjugaten innerhalb von Sekunden mit vier Lasern in einem Gerät zu analysieren. Dadurch wird Zeit und Probenmaterial gespart.

Typische Anwendung

Zu den Hauptstärken der NTA Technik zählt die Bestimmung der Absolutkonzentration. Dabei wird im Streulichtmodus die Gesamtkonzentration der Partikel gemessen, anschließend im Fluoreszenzmodus die Konzentration der fluoreszenzmarkierten biologischen Nanopartikel. Durch die Verwendung von vier Lasern können vier verschiedene Fluoreszenzfarbstoffe in der gleichen Probe gemessen werden. Die SOP geführte Geräteansteuerung erlaubt die sequenzielle Messung der vier Fluoreszenzkanäle. Das erleichtert die Phänotypisierung z.B. von Tetraspaninen, an Vesikeln und anderen Oberflächenmarkern z.B. an Viren. Positiv- und Isotypkontrolle von jeweils vier Biomarkern können so an nur vier Proben durchgeführt werden. Zur Überprüfung von Gerät und Probenvorbereitung stehen standardisierte EVs zur Verfügung. (z.B. erhältlich bei HBM HansaBioMed https://www.hansabiomed.eu/ ).

 

ZetaView® NTA Simulator

 

  • sehr kurze Messzeiten
  • „Ready to use“ Kalibrierstandard
  • 11 Messpositionen, wahlweise kombiniert mit Dosierschritten
  • Ausreißer-freies Ergebnis
  • Probenrückgewinnung
  • Low Bleach Technologie
  • Vollautomatische Scharfstellung der Optik
  • Quarzzellkanal und leichte Reinigung
  • SOP Methodik
  • Einsetzbar im GMP – Bereich
  • IQ/OQ/PQ

  • 4 Fluoreszenzkanäle pro Probe
  • Laser und Fluoreszenzkanal per Mausklick umschaltbar
  • Aufrüstbar von PMX-120 BASIC auf PMX-220 TWIN bzw. auf PMX-420 QUATT
  • Wahl der unterschiedlichen Fluoreszenzeinstellungen per SOP
  • 4 eingebaute Laser mit den Wellenlängen
    • 405 nm , 488 nm, 520 nm, 640 nm

Proof of Principle mit 4 Antikörpern und Vesikelmarkern mit Beispiel CD9, CD41, CD63, CD81 und Markern CMG, CMDR.

Angebot anfordern

Ihre Kontaktdaten
Felder mit * sind Pflichtfelder!

Operating ZetaView®

11 Positionen Scan


Um viele individuelle Partikel im Beobachtungsfeld zu erfassen, scannt die ZetaView® –Optik ein weites Feld des Zellkanals ab. Zusätzlich wird mittels einer präzisen Pumpe automatisch weiteres Probenvolumen nachgeschoben.

Nanoparticle Tracking Analysis (NTA) with ZetaView®

Brownsche Diffusion im Laser Streulicht Videomikroskop

120 nm Al203 Partikel und Agglomerate im ZetaView Elektrophorese Set-Up