Grüner Tee

Stabilitätsanalyse von grünem Tee mit dem Stabino®

In vielen Anwendungen ist die Partikelladung und Partikelgröße sowie das Agglomerationsverhalten eines Getränkes charakteristisch, so auch bei grünem...

Weiterlesen
pH - Titration einer 1%-igen Al2O3-Dispersion im Particle Metrix Stabino® Partikelladungstitrator.

Alumina Kolloid: Stabilitätsaussage durch Zetapotential fraglich

Alumina Pulver ungewöhnlich schlecht zu dispergieren. Eine Simultantitration der Partikelgröße und des Zetapotentials bringt mehr Systematik in die...

Weiterlesen
Die Kombination aus Stabino® & NANO-flex® (DUO-S) im Einsatz beim EZD

Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) nutzt die Kombination aus Stabino® & NANO-flex® (DUO-S) zur Charakterisierung verschiedenster Dispersionen

Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Technologietransferzentrum, dessen Hauptaugenmerk...

Weiterlesen
Stabino® mit der Temperiereinheit

Stabino® Zetapotential-Titrationen nun von 0°C bis 90°C - und kondensationsfrei.

Der Ladungsnullpunkt in Form des IEP bei pH-Titrationen und die Ladungsdichte durch den Verbrauch von kalibrierten PE – Lösungen liefern die beste...

Weiterlesen
Fasern in Zellstoff. Mit freundlicher Genehmigung der TU Graz, Prof. W. Bauer

Direkte Polyelektrolyt - Titration an Faserstoff- Suspensionen mit Stabino®

In der Welt der Papierherstellung ist das Zetapotential zum Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Prozesschemikalien (wie Fixier- und...

Weiterlesen
Abstoßungsmechanismen

Gesamtladung von Dispersionen und Zetapotential

In dispersen Flüssigkeiten, in denen eine elektrostatische Abstoßung zwischen Partikeln gleicher Ladung für die Stabilität gegen Flokkulation oder...

Weiterlesen

Die Signifikanz der Gesamtladung von Dispersionen

In dispersen Flüssigkeiten, in denen eine elektrostatische Abstoßung zwischen Partikeln gleicher Ladung für die Stabilität gegen Flokkulation oder...

Weiterlesen

Zeta potential and size measurement of nanoparticles by laser scattering video microscopy

Published as poster at the Nanotech Europe 2009 conference & exhibition in Berlin, 28th – 30th of September at the Technical University in Berlin by...

Weiterlesen

Zetapotential Bestimmung mit Hilfe der Elektrophorese-Methode

An der Grenzfläche zweier Phasen liegen in den meisten Fällen elektrische Ladungen vor: an einem Blatt, der Haut, einer Getränke-Rohrleitung genauso...

Weiterlesen

Comprehensive Ionic Charge Sensing for Macromolecules and Particles

Published as poster at the ACS Colloid & Surface Science Symposium, June 14-19, 2009 @ Columbia University, New York, NY. by Dr. Hanno Wachernig,...

Weiterlesen
Schnelle Partikelladungstitration einer Aluminumoxid-Dispersion

Kritische Koagulation von Pigmenten und Füllstoffen

Einer der bedeutendsten Optimierungsparameter bei Partikelbeschichtungen und Füllstoffeigenschaften ist die Partikelladung1. pH-Einstellung und...

Weiterlesen
Schematische Darstellung zur Erzeugung des Ladungspotentials in der Scherebene.

Hefevitalität erstmals mit Partikelladung analysiert

Die Hefevitalität ist u.a. ein wichtiger Parameter für die alkoholische Gärung und die Getränkequalität.[1/2] Am Beispiel des Bieres lässt sich eine...

Weiterlesen
Gushing beim Öffnen einer Bierflasche

Größen- und Ladungsanalytik zur Vorhersage von Gushing

Durch die Kombination von Größenbestimmung und Ladungstitration können Gushing induzierende Partikel nachgewiesen und quantifiziert werden, so dass...

Weiterlesen
Aufbau des Stabino®

Die Ladungstitration - eine schnelle Alternative zum Forciertest

Für die Bierindustrie ist die Produktstabilität ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Zur Untersuchung dieser Produktstabilität sind die...

Weiterlesen

Flocculant optimized by charge titration with Stabino®

Recycling the water of particle suspensions is often initiated with a partial flocculation. Partial, because the efficiency of FeCl3 is excellent in...

Weiterlesen

Zeta potential distribution of 1 nm particles

Below 5 nm, due to lack of signal, with most analytical systems it is difficult to measure electrokinetic potentials (EKP). Either the particles and...

Weiterlesen

Stabino®: Fingerprint Methode für die umfassende Charakterisierung der Partikelladung

Der weite Größenbereich des Stabino® ermöglicht neuartige Anwendungen. Die Schnelligkeit der Methode lädt dazu ein, eher eine Titration durchzuführen...

Weiterlesen
Stabino Measurement Principle

Ionic Charge Mapping of Macromolecular Solutions and Dispersions

Titrating ionic liquids to a dispersion delivers comprehensive insight in the ionic behavior of a sample with respect to stability, functionality,...

Weiterlesen

Easy understanding of particle charge and efficient use of it

You are new in the field of particle charge analysis? Please feel yourself invited to learn how to measure the particle interface potential in a few...

Weiterlesen
Das DUO Stabino / NANO-flex

Partikelladungstitrationen an kationischen SiO2- und Al2O3- Suspensionen

Das Stabilitätsverhalten von kolloidalen Stoffsystemen und Dispersionen ist häufig von den elektrostatischen Grenzflächeneigenschaften der Partikel...

Weiterlesen
Stabino measurement principle

Isoelectric point determination of powder suspensions

Sedimentation is often the limiting factor for doing particle charge characterization of particle dispersions. In the experimental set-up of the...

Weiterlesen
Chlorella

Influencing algae reproduction conditions by ionic additives

Ionic additives in algae cell suspensions are a useful tool to control the density, compactness and agglomeration of the suspended cells. These...

Weiterlesen
Protein - Example Myoglobin

Solubility of Proteins by Ionic Charge Monitoring

Protein molecules such as lysozymes, insulin or albumin have polyelectrolyte characteristics with ionic side groups. Therefore, understanding the pH...

Weiterlesen
Carbon Nanotubes - CNTs

Controlling the Efficiency of the Functionalization of Carbon Nanotubes by Ionic Charge Titration

Frequently, functionalization of particle interfaces, in particular with ionic end groups, is done to make dispersions stable or to prepare them for...

Weiterlesen